Staatsmeisterschaften als sportlicher und organisatorischer Erfolg

sebi thea oems akDie heuer im heimischen Franz-Fekete-Stadion ausgetragenen Österreichischen Staatsmeisterschaften verliefen sowohl in sportlicher, als auch in organisatorischer Hinsicht für unseren Verein sehr erfolgreich.

Sowohl Sebastian Gaugl über 400m Hürden in 53,60, als auch Thea Grubesic über 400m in 59,24 belegten mit neuen persönlichen Bestleistungen jeweils den 4. Platz. Sebastian steuerte zusätzlich noch mit einer Zeit von 49.97 einen 5. Rang über die 400m Strecke bei.

Bei den im Rahmen der Staatsmeisterschaften ausgetragenen Staffelmeisterschaften der U18 gab es sogar 2 Medaillen zu bejubeln.

Maureen Wundsam, Lara Maggele und Bianca Illmaier sicherten sich über 3x800m der Mädchen Silber, während Daniel Karner, Christoph Teubl und Tim-Patrick Mund über 3x1000m der Burschen Bronze nach Hause liefen.

Viel Lob gab es für die hervorragende Organisation der Meisterschaften. Das Veranstaltungsteam um Christine Rainer, Ludwig Roßik, Liese Pink und Obmann Christian Schmallegger hat nicht nur in der Vorbereitung, sondern auch an den beiden Veranstaltungstagen den guten Ruf Kapfenbergs als Veranstaltungsort alle Ehre gemacht. Die genannten wurden dafür vom Steirischen Leichtathletikverband geehrt. Die reibungslose Abwicklung dankten die Athleten mit guten Leistungen, wobei die WM Genaralproben von Lukas Weißhaidinger im Diskuswurf und Beate Schrott über 100m Hürden, sowie die Weitsprungleistung von Sarah Lagger besonders zu erwähnen wären.

Ein starkes Zeichen von Solidarität und Anteilnahme setzte die österreichische Leichtathletikgemeinde für die kürzlich verunglückte Stabhochsprung Rekordhalterin Kira Grünberg. Neben zahlreichen Spenden für die Initiative #kirastaystrong versammelten sich die Athleten auch in Herzform zu einem Foto in speziellen #kirastaystrong T-Shirts. Die eingerichtete Spendenwebsite ist unter www.donationkira.com erreichbar.

oems alle

  • Erstellt am .
  • Geändert am .
  • Aufrufe: 2142