3 Staatsmeistertitel in der Südstadt

Samuel Staatsmeisterschaten 2020Mehrere tolle Leistungen zeigten die KSV Alutechnik Athleten bei den diesjährigen Staatsmeisterschaften am 15./16.8. in der Südstadt. Mit 3 Staatsmeistertiteln und weiteren 5 Medaillen wurde das sehr gute Vorjahrsergebnis noch einmal übertroffen. Damit errangen die KSV Athleten 8 der insgesamt 13 steirischen Medaillen.

Am Samstag holten Paul Stüger in 1:54,82min bei den Männern und Bianca Illmaier in 2:15,53min bei den Frauen über 800m jeweils eine Bronzemedaille. Nico Garea kam über 400m in 50,57s auf Rang 6.

Der Sonntag begann mit einer weiteren Bronzemedaille für Thea Grubesic über 400m Hürden der Frauen mit einer Zeit von 62,35s. Dann wurde es unerfreulich. Stefan Pretterhofer wurde trotz bekannter Probleme mit der Startanlage wegen eines angeblichen Fehlstarts über 400m Hürden der Männer disqualifiziert. Als in späteren Läufen weitere Probleme im System auftauchten, durften die betroffenen Athleten noch einmal starten. Im Rennen selbst holte Sebastian Gaugl

in 53,09s die vierte Bronzemedaille.

Über 1500m der Frauen lief Nachwuchsmodellathletin Lotte Seiler mit 4:34,69min in einem packenden Zielsprint nit 1/100s Vorsprung zu ihrem ersten Staatsmeistertitel. Bianca Illmaier wurde in 4:38,41min Vierte. Über 1500m der Männer belegten Daniel Karner in 4:05,60min Platz 12 und Fabian Ferk in 4:10,42min Platz 15.

Über 200m der Männer folgte dann ein Doppelsieg. Samuel Reindl, der wegen der Folgen einer langwierigen Fußverletzung noch keinen Wettkampf in dieser Saison bestreiten konnte, lief mit 21,68s zu einem deutlichen Sieg vor Vereinskollege Nico Garea, der ebenfalls lange nicht fit war und 21,94s benötigte. Ein Dreifachsieg war im Bereich des Möglichen, nur musste Sebastian Gaugl im 2. Zeitlauf starten, der im Gegensatz zum 1. Lauf nicht guten Rückenwind, sondern deutlichen Gegenwind hatte. Mit 22,29s fehlten dann 26 Hunderstel auf den dritten Rang, in der Gesamtwertung wurde es schließlich Platz 6.

Eine weitere Aufregung gab es dann bei der 4x100m Staffel der Männer, wo das KSV Quartett, immerhin Vizestaatsmeiter der Vorjahres, zuerst in Lauf 2 gesetzt wurde. In diesem Fall war die Wettkampfleitung zu überzeugen. Samuel Trois, Sebastian Gaugl, Stefan Pretterhofer und Nico Garea bedankten sich für die Aufnahme in den ersten und schnelleren Lauf mit dem 3. KSV Titelgewinn bei diesen Meisterschaften mit einer Zeit von 42,32s. Die derzeitige Stärke der Kapfenberger im Männersprint zeigt sich auch dadurch, dass mit Samuel Reindl der schnellste 100m Läufer des Vereins gar nicht in der Staffel am Start war. Mit Reindl soll es in diesem Jahr noch einen Angriff auf den steirischen 4x100m Landesrekord geben, der aktuell bei 41,71s steht und im Jahr 1983 von Post SV Graz aufgestellt wurde.

Als Rahmenbewerb wurden wie üblich auch die 3x800m Staffeln der U18 ausgetragen. Elena Maggele, Jana Grgic und Anna-Lena Mandl liefen auf Rang 4 ins Ziel, wurden aber wegen eines Wechselfehlers disqualifiziert.

  • KAPFENBERG Logo 4c NEU
  • matauschek-logo-farbe-klein
  • ksv-gesamt-web
  • logo-askoe
  • NWMKapfenbergLogo

Copyright © 2013 steiermarketing.com